27.07.2020 19:46 |

Drama bei Turnier

Junge Reiterin von eigenem Pferd totgetrampelt

Tödliches Drama bei einem Reitturnier in der Schweiz: Eine 26-jährige Sportlerin ist am Sonntag unter ihr eigenes Pferd geraten und dabei gestorben.

Wie der „Blick“ berichtet, ist eine Reiterin bei den Pferdesporttagen des Kavallerievereins Schwyz in Inbach kurz vor Schluss der Veranstaltung beim Sprung über ein Hindernis von ihrem Pferd geschleudert worden und unter dessen Hufe geraten.

Die Einsatzkräfte waren sofort zur Stelle, doch die 26-Jährige erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

Verein unter Schock
„Es ist ein Riesenschock für uns“, wird die Vizepräsidentin des Kavallerievereins Wädenswil, bei dem die junge Frau Mitglied war, vom „Blick“ zitiert. „Sie war eine routinierte und ambitionierte Reiterin. Wir versuchen nun nach unseren Möglichkeiten den Angehörigen zur Seite zu stehen und zu helfen.“

Wie die Zeitung berichtet, ermittelt nun die Kantonspolizei Schwyz, wie es zu dem tragischen Unfall kommen konnte.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten