24.07.2020 12:37 |

Corona-Ausblick

Virologe Steininger: „Zwei Probleme im Herbst“

Es wird wieder ernst: Österreich trägt aufgrund steigender Corona-Infektionszahlen in vielen öffentlichen Räumen wieder Maske. Auch Virologe Christoph Steininger von der Medizinischen Universität Wien begrüßt die neuen Maßnahmen. Im „Krone“-Studio erklärt er, warum ihm großflächige europäische Corona-Regeln am liebsten wären, welche Gefahr von infizierten Kindern wirklich ausgeht und welche zwei Probleme im Herbst möglicherweise auf uns zukommen.

„Einerseits werden die kälteren Temperaturen einen Anstieg der Fallzahlen begünstigen. Andererseits machen den Menschen im Herbst andere Virusinfektionen ähnliche Beschwerden. Ohne spezifische Tests kann man dann nicht unterscheiden, ob es Corona ist oder etwas Harmloseres“, schätzt Steininger die Lage ab September ein.

Das Comeback der Maske in Österreich begrüßt er, da es eine „einfache Maßnahme“ ist, einer Infektion wirksam vorzubeugen. Am liebsten wäre ihm gar, wenn es für Europa einheitliche Regeln gäbe, an die sich alle halten würden. Schließlich müsse man „großflächig denken“, die Regeln wären dann außerdem für alle leichter umzusetzen. Der Top-Virologe und Mitentwickler des PCR-Tests erklärt zudem, wie die Schnelltests aus der Drogerie im Detail funktionieren, und gibt ein Update über derzeit verfügbare Medikamente gegen Covid-19.

Das ganze Interview mit Christoph Steininger sehen Sie im Video oben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol