21.07.2020 19:54 |

Für Seitensprung

Alkolenker durchbrach Straßensperren: Haftstrafe

Weil er sich betrunken und ohne Führerschein eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert und zwei Straßensperren durchbrochen hatte, ist Dienstag am Landesgericht Klagenfurt ein 53-jähriger Deutscher verurteilt worden. Der Mann fasste 15 Monate Haft, davon zehn Monate bedingt, aus. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.

Mehrere Minuten lang zählte Richter Dietmar Wassertheurer dem Angeklagten zu Prozessbeginn die Gelegenheiten auf, bei denen der Mann seit den 80er-Jahren mit dem Gesetz in Konflikt gekommen war. Brandstiftung, Körperverletzungen, Raub, Diebstähle und immer wieder Fahren ohne Fahrerlaubnis. Der Mann besitzt nämlich keinen Führerschein.

„Ich hab die Schnauze selbst voll!“
Der 53-Jährige gab sich zerknirscht. „Ich habe die Schnauze selbst voll. Ich weiß, dass jetzt etwas passieren muss“, sagte er. So leicht wollte es der Richter dem Angeklagten aber nicht machen. „Sie rechtfertigen sich damit, dass Sie in Panik waren, als Sie die Polizei gesehen haben. Sie sind aber mehr als 20 Kilometer weit gefahren.“

Polizist musste ausweichen
Ein Polizist beschrieb die Situation an der Straßensperre im Gailtal. Der Angeklagte sei auf die Sperre zugefahren und habe keine Anstalten gemacht, stehen zu bleiben. Der Beamte musste ausweichen. Der 53-Jährige krachte gegen ein Polizeimotorrad fuhr aber weiter. Die Polizei nahm ihn in die Zange, um seine Geschwindigkeit zu bremsen; er fuhr einem Streifenwagen auf. Dabei wurde einer seinerAutoreifen beschädigt. Der Deutsche flüchtete erneut, bis sein Auto den Geist aufgab.

„Wie kommen sieben Polizisten dazu, nur weil jemand trinkt und sich dann nicht unter Kontrolle hat?“, fragte Richter Wassertheurer in seiner Urteilsbegründung. „Und den Schlüssel zum Auto Ihrer Frau bekommen Sie auch nicht mehr“, sagte der Richter. Der Verurteilte: „Den will ich auch nicht mehr!“

Es war übrigens die eifersüchtige Ehefrau gewesen, die die Polizei auf den 53-Jährigen angesetzt hatte: Er war nämlich in ihrem Wagen auf dem Weg zu seinem Seitensprung gewesen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol