Die Stimmen zum Spiel

Hartberg-Coach Schopp: „Ein gewaltiger Moment“

Hartberg hat am Mittwoch mit einem 0:0 (Gesamtscore: 3:2) im Play-off gegen die Austria den erstmaligen Einzug in den Europacup geschafft. Dementsprechend groß war die Freude bei Trainer und Spieler. Hier die Stimmen zum Spiel:

Markus Schopp (Hartberg-Trainer): „Es ist ein gewaltiger Moment. Jeder, der die Geschichte mitverfolgt hat, hätte wahrscheinlich viele Schritte zuvor schon nicht geglaubt. Ein Dankeschön an alle, die sich da bemüht haben. Ich bin extrem stolz, ein Teil davon zu sein. Über die zwei Spiele gesehen waren wir die bessere Mannschaft. Wir hätten es schon in Wien zu Ende spielen können, haben wir aber nicht. Ich hatte immer das Gefühl, wir können eher ein Tor als der Gegner machen. Das war heute nicht der Fall, aber kein Vorwurf an die Mannschaft. Ich denke, dass sich der TSV Hartberg den Platz an der Sonne verdient hat.“

Christian Ilzer (Austria-Trainer): „Ich möchte dem TSV Hartberg großen Respekt aussprechen, sie haben eine sensationelle Saison gespielt. Sie waren in diesen Finalspielen die bessere und clevere Mannschaft. Sie haben in Wien brutal gute Konter gespielt und heute alles wegverteidigt. Wir haben kaum Durchschlagskraft entwickeln können. Wir haben gewusst, wenn wir zu früh hinten alles aufreißen und ein Tor fangen, wird es noch viel schwieriger. Wir haben gewusst, wir sind immer gut für ein Tor. Aber es haben die Qualität, die Bälle hinter die letzte Linie gefehlt. Wir haben alle Offensivpower von der Bank gebracht, sehr viel von Beginn weg gebracht, sind aber immer wieder an der massiven Abwehr von Hartberg festgelaufen.“

Dario Tadic (Hartberg-Stürmer): „Ich habe es noch nicht wirklich realisiert. Wir haben ein unglaubliches Jahr gespielt und krönen es mit Europa. Wenn man denkt, was da vor ein paar Jahren noch in Hartberg war - unglaublich.“

Lukas Ried (Hartberg-Spieler): „Es ist ein unglaubliches Gefühl. Das mit Hartberg zu erreichen, jetzt in der Europa-League-Qualifikation zu spielen, hätte sich von uns niemand zu träumen gewagt. Wir sind überglücklich und werden das gebührend feiern.“

Florian Klein (Austria-Verteidiger): „Wir hatten nicht diese Qualität, uns zahlreiche Chancen herauszuspielen. Das braucht man bei so einem Gegner, der massiv hinten steht und die Räume eng macht. Am Willen liegt es nicht. Zeitweise glaube ich sogar, dass jeder im Kopf ein bisschen zu viel will. Es sind Sachen, die im Fußball wichtig sind: Dass man vorne Bälle hält, dass man nachkommt, so dass du dich vorne festsetzen kannst und gleichzeitig hinten aufrücken, damit nicht jedes Mal ein Konter ist. Das sind die Sachen, die unser Spiel zerfahren machen.“

Peter Stöger (Sport-Vorstand Austria): „Wir haben es in der ganzen Saison nicht geschafft, ein dominantes Spiel aufzuziehen und über andere Teams Kontrolle zu haben. Wir haben die Mannschaft umgebaut, Junge eingebaut. Die Austria muss und wird sich nächstes Jahr anders präsentieren und muss mit mehr Dominanz spielen. Es ist auch möglich, mit dem vorhandenen Potenzial besser Fußball zu spielen. Es ist mehr drinnen. Wir müssen mehr aus der Mannschaft, aus den individuellen Spielern herausholen. Das wird unsere Aufgabe sein. Dass wir nicht zufrieden sind, ist klar. Hartberg hat sich den Gewinn des Playoffs verdient.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.