10.07.2020 08:53 |

US-Polizei:

Keine Gewalteinwirkung bei Tod von Afroamerikaner

Jener 24-jährige Afroamerikaner, der vor rund vier Wochen in Kalifornien erhängt an einem Baum gefunden worden war, soll nach Erkenntnissen der Behörden nicht durch fremde Gewalteinwirkung ums Leben gekommen sein. Gerichtsmedizinische Untersuchungen deuten auf einen Suizid Robert Fullers hin. Am Wochenende nach seinem Tod, der sich inmitten der Proteste gegen Polizeigewalt und Rassismus ereignet hatte, wurden Zweifel an der offiziellen Version laut, die von Anfang von einem Suizid ausging.

Fuller war mit einem Strick um den Hals an einem Baum in der Nähe des Rathauses in Palmdale, rund 95 Kilometer nordöstlich von Los Angeles, tot aufgefunden worden. Der 24-Jährige habe unter psychischen Problemen gelitten, teilte ein Polizeivertreter am Donnerstag mit.

Erinnerungen an Lynchmorde geweckt
Die Umstände von Fullers Tod hatten schlimme Erinnerungen an die rassistischen Lynchmorde der US-Geschichte geweckt. Der Fall bekam auch vor dem Hintergrund der landesweiten Anti-Rassismus-Proteste große Aufmerksamkeit. Die Proteste waren durch den Tod des Afroamerikaners George Floyd Ende Mai bei einem brutalen Polizeieinsatz in Minneapolis im Bundesstaat Minnesota entfacht worden.

Ende Mai war ein weiterer Afroamerikaner, Malcolm Harsch, nahe Palmdale erhängt aufgefunden worden. Auch die Familie des 38-Jährigen äußerte Zweifel an einem Suizid. Doch die Ermittlungsergebnisse beseitigten jeden Zweifel.

Wenn Sie oder eine Ihnen nahestehende Person von Suizid-Gedanken betroffen sind, wenden Sie sich bitte an die Telefon-Seelsorge unter der Telefonnummer 142. Weitere Krisentelefone und Notrufnummern finden Sie HIER.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.