05.07.2020 06:01 |

„Die Rechnung, bitte!“

Was die Corona-Krise die Bundeshauptstadt kostet

So eine Rechnung bekommt man nicht einmal in einem Szene-Lokal von Martin Ho zusammen! Die „Krone“ hat bei der Stadt Wien recherchiert: Wie viel Geld wurde bisher wegen der Corona-Krise investiert? Fazit: Gutscheine, Bürgschaften, Tests und Arbeitsmarkt-Pakete kosteten bislang 166 Millionen Euro.

„Die Rechnung, bitte“, können wir erst am Ende der Corona-Krise sagen - und „bitte“ ist nur der Höflichkeit gewidmet. Wir sind aber noch mittendrin, mehr als eine Zwischenbilanz ist nicht möglich. Aber das kann man sagen: Das Virus frisst viele Millionen Euro. Mit einer Reihe von Förderungen hat die Stadt Wien versucht, bisher das Schlimmste abzuwenden.

Man sieht sofort: Der größte Brocken auf der Rechnung ist der Gastro-Gutschein. Eine Maßnahme, die bei den Wienern und auch in anderen europäischen Städten extrem gut ankommt. Für 25 bzw. 50 Euro können auch jene Essen gehen, die sonst jeden Euro umdrehen müssen. Insgesamt schlägt die Maßnahme mit 40 Millionen Euro zu Buche.

20 Mio. Euro für Stadt-Beteiligungen
Zweiter großer Wert: Stolz auf Wien, 20 Millionen Euro. Das Ziel der Aktion: Die Stadt beteiligt sich temporär an Unternehmen, deren Existenz aufgrund der Corona-Krise gefährdet ist. Für die Dauer ist die Unterstützung nicht gedacht, nach spätestens sieben Jahren werden die Beteiligungen auch wieder verkauft.

Ein Wert liegt nun auch beim Betreuungszentrum Messe vor: Die Kosten schlagen aktuell mit 13,7 Millionen Euro zu Buche. Das Not-Krankenhaus wurde während der ersten Pandemie-Welle für 880 Patienten errichtet, später wurden Flüchtlinge darin betreut. Das aber mit keinem großen Erfolg - es kam zu Zwischenfällen und Randalen.

Auch das ist bemerkenswert: Während eine Strafe wegen zu nahen Sitzens im Park gerichtlich gekippt wurde, weiß die „Krone“, was die Durchführung von Amtshandlungen Wien gekostet hat: bisher 1,3 Millionen Euro.

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. August 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.