02.07.2020 07:00 |

Badeunfall Fuschlsee

So lief der vergebliche Rettungseinsatz ab

Weil er seine Frau vor dem Ertrinkungstod retten wollte, ließ ein Pensionist am Mittwochvormittag im Strandbad Wesenauer am Fuschlsee sein Leben. Auch für die Ehegattin des Mannes kam jede Hilfe zu spät. Die Wasserrettung konnte sie nach einer Stunde nur mehr leblos aus einer Tiefe von vier Metern bergen.

Blitzschnell reagierte Hannah Wörndl am Mittwochvormittag als sie den Ernst der Lage erfasste: „Ich habe gegen 11.10 Uhr Alarm geschlagen“, schildert die Mitarbeiterin des Strandbades Wesenauer am Fuschlsee. „Person schreit um Hilfe“, blinkte kurz danach auf den Handys der Floriani-Jünger der Freiwilligen Feuerwehr aus Fuschl auf. Eine Elsbethenerin (78) drohte im See zu ertrinken. Ihr Mann (81) eilte zu Hilfe, geriet jedoch schnell selbst in Not. „Ein Badegast hat ihn aus dem Wasser gezogen“, erzählt Ortsfeuerwehrkommandant Peter Radauer.

Doch trotz Reanimation durch einen Notarzt verlor der Mann noch an Ort und Stelle sein Leben. „Unsere Taucher haben währenddessen nach der Frau gesucht“, erklärt Michael Pacher, Bezirkseinsatzleiter von der Wasserrettung Flachgau-Ost. „Wir haben sie nach rund einer Stunde aus einer Tiefe von vier Metern geborgen“, sagt Pacher. Die Reanimationsversucher der Einsatzkräfte scheiterten. Auch die Frau starb. Zur genauen Ursache für das Unglück sind noch keine Details bekannt. Insgesamt standen 60 Personen im Einsatz.

Wasserretter Michael Pacher im „Krone“-Gespräch: „Wir weisen auf die Baderegeln hin“
Michael Pacher von der Wasserrettung war am Mittwoch vor Ort in Fuschl. Pacher warnt vor Selbstüberschätzung.

Herr Pacher, wie lief der Einsatz am Mittwoch in Fuschl ab?

Wir waren mit unseren Taucher und Booten im Einsatz. Unsere beiden speziellen Sonargeräte waren schon hochgefahren. Die Beschreibungen der Badegäste waren jedoch so gut, dass wir die tödlich verunglückte Frau noch ohne das Sonar gefunden haben.

Was müssen Schwimmer im Wasser heuer berücksichtigen?

Wir weisen auf die Baderegeln hin. So sollte man vor dem Bad kalt duschen, damit sich Körper und Kreislauf an die Temperaturen gewöhnen.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.