01.07.2020 14:21 |

Badedrama am Fuschlsee

Mann (81) wollte Ehefrau retten - beide ertrunken

Tragischer Badeunfall im Strandbad Wesenauer am Fuschlsee in Salzburg: Nach Angaben der Wasserrettung wollte ein 81-Jähriger seiner Ehefrau (78) zu Hilfe kommen, bekam dann aber ebenfalls Probleme und konnte sich selbst nicht mehr über Wasser halten. Beide ertranken.

Entgegen ersten Angaben war es die Frau, die beim Schwimmen rund 50 Meter vom Ufer entfernt in eine Notlage geriet. Ihr Mann wollte ihr daraufhin zu Hilfe eilen und aus dem See helfen. Er bekam dann aber ebenfalls Probleme und konnte sich nicht mehr über Wasser halten. Bei den Verunglückten handelt es sich um ein pensioniertes Ehepaar, das aus der Gegend gewesen ist.

Taucher bargen Leiche von Ehefrau
Der Mann konnte ohne Bewusstsein von anderen Badegästen zwar kurz darauf aus dem See gezogen werden, die Reanimationsversuche durch den alarmierten Notarzt blieben jedoch erfolglos. Von der Frau fehlte zunächst jede Spur. Sie wurde nach 45 Minuten von zwei Einsatztauchern der Wasserrettung aus rund fünf Metern Tiefe geborgen - auch für sie kam jede Hilfe zu spät.

Insgesamt stand die Wasserrettung mit 30 Einsatzkräften und mehreren Booten und Tauchern im Einsatz, auch das Rote Kreuz, die Feuerwehr Fuschl, die Berufsfeuerwehr Salzburg und die Polizei waren ausgerückt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. März 2021
Wetter Symbol