25.06.2020 12:26 |

„Geht ma am Oasch“

Im Ibiza-U-Ausschuss kochen die Emotionen hoch

Im Ibiza-Untersuchungsausschuss kochen die Emotionen hoch: Erst platzte Kanzler Sebastian Kurz bei seiner Befragung der Kragen, dann sah Finanzminister Gernot Blümel rot, als das Praktikum seiner jüngeren Schwester zur Sprache kam, und jetzt auch noch das: Selbst die schlagfertige NEOS-Fraktionsführerin Stephanie Krisper - die mit ihren Fragen die ÖVP-Zeugen seit Tagen ordentlich zum Schwitzen bringt - war am Donnerstag mit unfeinen Worten im U-Ausschuss zu hören.

Auf den für viele hörbaren verbalen Ausrutscher der NEOS-Politikerin machte der frühere Nationalratsabgeordnete Peter Pilz, jetzt Betreiber des Online-Mediums „ZackZack“, via Twitter aufmerksam. „#IbizaUA: ‚Die geht ma am Oasch!‘ @steffi_krisper hat vergessen, ihr Mikro auszuschalten. Sie meint offensichtlich die Verfahrensrichterin. Ihr Ärger ist verständlich. Aber #Sobotka und #Huber machen unbeeindruckt weiter“, schrieb Pilz am Donnerstagvormittag in dem Kurznachrichtendienst.

Demnach habe Krisper sich laut Pilz von Verfahrensrichterin Ilse Huber zu ihrer Aussage hinreißen lassen. Oder meinte Krisper eventuell doch die ÖVP, wie ein Twitter-User mit Blick auf die teils großen Erinnerungslücken seitens der türkisen Regierungsmitglieder scherzhaft anmerkte?

Krisper: „Über Gesamtsituation geärgert“
Die NEOS-Fraktionsführerin selbst brachte mittlerweile Licht ins Dunkel: Sie habe sich nicht über die Richterin, sondern generell über die Zustände im Ausschuss geärgert. „Keine Erinnerung des Ministers, GO-Debatten, sich wiederholende Probleme mit der Vorsitzführung von Sobotka“, antwortete Krisper auf Pilz‘ Tweet.

Ausschuss als Schlachtfeld der Emotionen
Der Zwischenfall macht jedenfalls deutlich: Der Ibiza-U-Ausschuss wird immer mehr zum Schlachtfeld der Emotionen. Erst kurz zuvor hatte am Donnerstag Blümel rotgesehen, als er von FPÖ-Fraktionsführer Christian Hafenecker auf das Praktikum seiner jüngeren Schwester angesprochen wurde - im Bundeskriminalamt in der Abteilung für Organisierte Kriminalität. Leiter der Abteilung: SOKO-Ibiza-Chef Andreas Holzer. „Lassen Sie meine kleine Schwester aus dem Spiel“, forderte Blümel daraufhin.

Am Tag vor Blümels Befragung waren auch Bundeskanzler Kurz im U-Ausschuss fast die Sicherungen durchgebrannt. Auslöser für die hochkochenden Emotionen des sonst so ruhigen ÖVP-Chefs war abermals Hafenecker, dessen Fragen Kurz mit den Worten „Jetzt platzt mir gleich der Kragen!“ quittierte …

Harald Dragan
Harald Dragan
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol