23.05.2020 06:00 |

Debatte um Hauptstadt

Wien im internationalen Corona-Städtevergleich

Freitag in der Früh wurden von der Landessanitätsdirektion in Wien insgesamt 3076 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Davon sind 2480 Personen bereits genesen, 144 verstorben und 452 noch erkrankt. Die Donaumetropole steht nach den Daten des deutschen Robert-Koch-Instituts und des Portals Statista ganz gut da. 

Hamburg hat mit 1,9 Millionen Einwohnern in etwa die gleiche Größe wie Wien. In der Hansestadt wurden allerdings bis Freitag bereits 5059 Corona-Fälle bestätigt. Die Zahl der Toten liegt mit 240 Personen ebenfalls höher als in der Donaumetropole.

München mit mehr als 6000 Corona-Fällen
Nicht besser schaut die Situation in München (1,5 Millionen Einwohner) aus: Die bayerische Hauptstadt registrierte bisher 6270 infizierte Personen und damit deutlich mehr als Wien. Zugleich ist auch die Zahl der Toten mit 186 Personen höher als an der Donau.

Stockholm hat dreimal so viele Fälle wie Wien
Der Blick nach Skandinavien: In der Provinz Stockholm (2,4 Millionen Einwohner) wurden bis 20. Mai bereits 10.783 Corona-Fälle gemeldet - mehr als dreimal so viel wie in Wien.

Auch Kopenhagen stärker betroffen als Wien
Etwas besser liegt die dänische Hauptstadtregion Kopenhagen (1,9 Millionen Einwohner). Bis 18. Mai gab es 6185 Erkrankungen und somit doppelt so viele wie in Wien.

Gut fallen die Vergleiche auch mit Köln (2444 Fälle) und der Region Brüssel (5688 Fälle) aus, die rund 1,1 bzw. 1,2 Millionen Einwohner aufweisen. „In dieser Krise zeigen sich die Stärken und Vorteile unseres Sozial- und Gesundheitssystems“, meint Stadtrat Peter Hacker (SPÖ). Ob damit alle Kritiker überzeugt sind, bleibt aber fraglich.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. Juni 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.