16.05.2020 21:30 |

„Spaßraufen“

„Baby-Gangster“ gingen mit Messern aufeinander los

Im Innenhof einer Wohnanlage in Innsbruck kam es am Samstagabend laut Zeugen zu einer Auseinandersetzung zwischen rund 50 Jugendlichen, die offenbar mit Messern aufeinander losgingen. Die Polizei konnte elf „Baby-Gangster“ schnappen. Sie gaben an, nur aus Spaß mit Freunden gerauft zu haben.

„Wir erhielten gegen 17.30 Uhr die Meldung, dass im Innenhof einer Innsbrucker Wohnanlage 50 Jugendliche raufen und mit Messer aufeinander losgehen würden“, heißt es von Seiten der Polizei. Nachdem mehrere Streifen am Einsatzort eingetroffen waren, konnten schlussendlich elf Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren angetroffen werden, die immer wieder aufeinander losgingen und sich gegenseitig zu Boden rissen. „Durch das Einschreiten der Polizisten stellten sie aber ihr Verhalten unverzüglich ein und beruhigten sich sogleich“, so die Exekutive.

„Wie unter Freunden so üblich“
Bei der Durchsuchung der Jugendlichen konnten dann vor Ort und in der Nähe insgesamt drei Messer sichergestellt werden. Die Jugendlichen rechtfertigten sich damit, dass sie, wie das unter Freunden halt so üblich ist, nur am „Spaßraufen“ waren, ihrerseits aber nicht mit Messern herumgefuchtelt hätten. Bei der Auseinandersetzung wurde niemand verletzt. Alle Jugendliche werden an die Verwaltungsbehörde angezeigt.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
11° / 21°
leichter Regen
9° / 18°
leichter Regen
9° / 19°
leichter Regen
10° / 19°
leichter Regen
11° / 16°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.