Gerücht um Rangnick

Hängt Szoboszlai-Wechsel vom neuen Milan-Coach ab?

Salzburgs Teenie-Star Dominik Szoboszlai (19) hat viele Interessenten aus Italien. Neben Juventus, Milan und Lazio soll auch Inter ihn verpflichten wollen. Am meisten in den Medien wird sein Wechsel zur AC Milan behandelt (im Video oben spricht er darüber). Dieser soll aber noch von einem wichtigen Faktor abhängen. Vom Faktor Ralf Rangnick.

RB-Fußballchef Ralf Rangnick wird von der „Gazzetta dello Sport“ in mehreren Artikeln schon als der nächste Milan-Trainer gesehen. Nur sicher ist das eben noch nicht. Die Turiner Zeitung „Tuttosport“ schreibt aber, dass Szoboszlais Wechsel genau von diesem Faktor abhängt, sprich, kommt Rangnick, kommt auch Szoboszlai.

Rangnick soll Stefano Pioli im Sommer als Coach der „Rossoneri“ ablösen. Die Idee Rangnick und auch die Idee Szoboszlai soll auch dem neuen Milan-Eigentümer Elliott Management sehr gut gefallen haben. Interessant: An Szoboszlai soll auch der RB Leipzig interessiert sein...

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.