Fitnessstudio-Chef

„Wir werden diskriminiert gegenüber allen anderen“

„Wir werden diskriminiert gegenüber allen anderen. Lassen Sie die Gesundheitsbranche arbeiten“, forderte HappyFit-Chef Sven Decker in einem Facebook-Video von Vizekanzler Werner Kogler, der Fitnessstudios wohl erst ab 29. Mai wieder öffnen lässt. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Decker weiter: „Wir hatten 140 Mitarbeiter, jetzt sind’s noch 30.“ Zuvor hatten Christine Rührlinger von Hänsel & Gretel, Gjaidalm-Wirtin Mikela Endl und der Linzer Gastronom Günter Hager in Videos Hilferufe abgefeuert.

„Grenzt an eine Verarsche“
Deutlich wurde auch die Bad Ischlerin Hannah Lux, die mit Partnern zwei Generationen-Kaffeehäuser namens Vollpension in Wien führt: „Was im Rahmen der wirtschaftlichen Maßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen abgezogen wird, grenzt an eine Verarsche.“ Sie berichtet vom 12-seitigen „Antrags-Wahnsinn“ für die Kurzarbeit: „Rasch und unbürokratisch hat’s geheißen, sorry Leute, das war wohl nix.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)