19.04.2020 12:00 |

Wende nach Artikel

Aufatmen nach Hilferuf: Wasser sprudelt wieder

Aufatmen nach dem entsetzten Hilferuf: Weil der Nachbar plötzlich die vor 21 Jahren gestattete Wasserentnahme gekappt und ein Bassin-Rohr herausgerissen hatte, saß die Alpbacher Familie Schneider mitten in der Corona-Quarantänezeit auf dem Trockenen. Noch am Tag des „Krone“-Artikels kam die Kehrtwende...

Kein Gespräch, keine Frist und auch kein erkennbarer unmittelbarer Anlass – umso fassungsloser waren Hannes Schneider und seine Familie über den gravierenden Schritt des etwas oberhalb liegenden Nachbarn.

Wie berichtet, riss dieser das Wasserfassungsrohr des Bassins heraus und deponierte es samt Abdeckung vor der Garage der Familie Schneider. Dort flatterte Tage später auch ein unerfreulicher Brief ins Haus: Der Nachbar ließ – sofort via Rechtsanwalt – mitteilen, dass die einst eingeräumte Nutzung des Wassers auf seinem Feld mit sofortiger Wirkung zu unterlassen sei.

Nachbar-Anwalt zahlen?
Das Tüpfelchen auf dem „i“ im Brief: Dem Gemeindemitarbeiter wurde ergänzend mitgeteilt, dass er für das „Einschreiten“ des Anwalts (welches Einschreiten?) zur Kasse gebeten werde. Fazit nach weiteren Recherchen: Ein ungeheuerlicher Eingriff in den Krisenalltag einer Familie, den die „Krone“ daher offenlegte.

Rückzieher folgte
Die 180-Grad-Wendung kam zum Glück schnell: Das Bezirksgericht Rattenberg gab der beantragten einstweiligen Vorkehrung von Schneiders Anwalt statt – was heißt: Wiederherstellung des vorherigen Zustandes beim Bassin. Noch am Mittwoch, dem Tag, an dem der „Krone“-Artikel erschien, schrieb der Anwalt sinngemäß: Sein Mandant werde nun erlauben, dass das Rohr wieder eingebaut werde. Falls Schneider dies nicht selbst tun wolle, würde der Nachbar „hiefür zur Verfügung stehen“.

Hannes Schneider ging selbst zum Bassin, seither läuft das Wasser wieder. Nun geht es um eine Dauerlösung ohne Anwälte und Gerichte, denn der Bassin muss mittelfristig vom fremden Feld weg.

Andreas Moser
Andreas Moser
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
5° / 20°
wolkig
3° / 19°
heiter
2° / 19°
wolkig
6° / 19°
wolkig
2° / 16°
wolkig