15.04.2020 16:59 |

Corona-Krise:

Sehr viele Betriebe setzen auf Kurzarbeit

Die Zahl der an Kurzarbeit interessierten Unternehmen steigt beständig an.

In der Osterwoche sind weitere 1000 Firmen dazugekommen, welche die Krise mittels Kurzarbeit bewältigen wollen. Die AMS-Mitarbeiter arbeiten derzeit auf Hochtouren, um die Flut an Anträgen zügig zu bewältigen. Seit dem Beginn der Covid-19-Einschränkungen am 16. März wurden 2345 Firmen punkto Kurzarbeit informiert, 1533 der Anträge werden vom Kurzarbeitsteam bereits abgearbeitet, 570 sind genehmigt.

Bis 24. April soll dann der Großteil der Anträge genehmigt sein. AMS-Geschäftsführerin Helene Sengstbratl: „Kurzarbeit ist alternativlos die beste Möglichkeit, um einen Betrieb durch die Krise zu steuern.“

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-3° / 3°
leichter Regen
-3° / 3°
stark bewölkt
-3° / 3°
leichter Regen
-2° / 3°
Schneeregen
-4° / 2°
bedeckt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)