05.04.2020 18:00 |

Weltrekord

Salzburger Muskelmann rollte acht Pfannen

In der Corona-Krise entdecken viele Salzburger ihre Leidenschaft fürs Kochen. Extremsportler Franz Müllner aus Tamsweg hatte andere Pläne mit den Küchenutensilien. Er rollte acht Bratpfannen in einer Minute zusammen. Weltrekord.

Normalerweise zieht Franz Müllner Lkws und Flugzeuge. In München drehte er ein 750 Tonnen schweres Riesenrad. In der Corona-Krise musste er sich der fünfmalige stärkste Mann Österreichs etwas einfallen lassen. „Ich habe überlegt, was ich zuhause machen kann. Dann kam mir die Idee, die ihren Ursprung in den USA hat. Eine weitere Inspiration ist der Grazer Wrestler Otto Wanz. Er zerriss Telefonbücher. Ich rolle Pfannen“, erzählt Müllner und lacht.

Rekordmann Müllner: „Die großen Pfannen waren extrem zäh“

Acht Bratpfannen von 28 Zentimetern Größe mussten in weniger als einer Minute dran glauben. „Mein Home Office Weltrekord war extrem anstrengend. Ich hatte schon einen Rekord mit kleineren Pfannen. Aber diese großen waren extrem zäh.“ Auf die Trainings-Vorbereitung hatte das Virus keine Auswirkungen. „Ich trainiere seit Jahrzehnten zuhause und habe alle Geräte dort. Von Brustmuskelgeräten bis zum Laufband. Das ist mein Vorteil.“ Er trainiere sogar mehr, weil er einfach mehr Zeit habe.

Für Müllner ist nach dem Weltrekord vor dem Weltrekord. Für die Zeit nach Corona hat er schon Pläne. Unter anderem will er am Wolfgangsee fünf historische Schiffe hintereinander ziehen. Der harte Kerl hat aber ein weiches Herz. „Sobald es wieder geht, möchte ich der Salzburger Kinderkrebsstation einen Besuch abstatten und den Kleinen eine Show liefern. Ich bringe Autogrammkarten und T-Shirts mit und unterschreibe die gerollten Pfannen.“

Christoph Laible
Christoph Laible
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol