29.07.2010 10:07 |

170 "Einbrüche"

Opferstockdieb (26) machte rund 6.000 Euro Beute

Ein 26-jähriger Mann ist am Dienstag in Lustenau bei einem Opferstockdiebstahl auf frischer Tat ertappt worden. Bei der anschließenden Vernehmung durch die Polizei gestand der Mann, sich seit Jahresbeginn rund 170 Mal an Opferstöcken in Kirchen im Großraum Dornbirn bedient zu haben. Auf diese Weise soll der 26-Jährige insgesamt 6.000 Euro erbeutet haben.

Die Exekutive fasste den mutmaßlichen Dieb, als er sich in der St. Antonius-Kapelle in Lustenau an einem Opferstock zu schaffen machen wollte. Er wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Jänner 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
-2° / 5°
starker Regen
-1° / 5°
starker Regen
-1° / 7°
starker Regen
-2° / 6°
starker Regen