17.03.2020 10:36 |

Jahrelanger Konflikt

18 Menschen bei Anschlag in Thailand verletzt

Im Süden Thailands sind vor dem Sitz der Regierung der Provinz Yala zwei Sprengsätze detoniert. 18 Menschen seien verletzt worden, teilte ein Sprecher des Militärs am Dienstag mit. Zuerst sei eine Granate auf das Gelände vor dem Gebäude geworfen worden, woraufhin Menschen nach draußen geeilt seien. Dann sei in nur zehn Metern Entfernung eine Autobombe explodiert.

Unter den Verletzten seien fünf Journalisten, fünf Polizisten und zwei Soldaten. Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand. In der von Unruhen heimgesuchten Provinz leben überwiegend Muslime, während das übrige Thailand buddhistisch geprägt ist.

Unruhen seit 2004
In der Region in der Nähe der Grenze zu Malaysia schwelt seit Jahren ein blutiger Konflikt zwischen der Regierung und muslimischen Rebellen. Diese fordern mehr Autonomie für die südlichen Provinzen. Mehr als 7000 Menschen, die meisten von ihnen Zivilisten, wurden im Verlauf der Unruhen seit 2004 getötet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.