Neue Bilanz:

Bereits 66 Coronavirus-Fälle in Oberösterreich

Die Zahl der positiv getesteten Coronavirus-Patienten ist in Oberösterreich am Donnerstag mit Stand 19 Uhr auf 66 bestätigte Fälle gestiegen. Am stärksten betroffen sind die Bezirke Perg mit 13, Linz mit zwölf und Urfahr-Umgebung mit neun Infizierten. Das teilte das Land am Abend mit.

Auch zwei oö. Spitäler sind von Erkrankungen bzw. Isoliermaßnahmen betroffen: Das Institut für physikalische Medizin am Ordensklinikum Linz Barmherzige Schwestern wurde geschlossen, weil ein Patient positiv auf Covid-19 getestet worden war. Die Mitarbeiter wurden in Quarantäne geschickt.

Positiv getestete Patienten
Ein Arzt und fünf Pflegekräfte des Klinikums Wels-Grieskirchen wurden ebenfalls unter häusliche Quarantäne gestellt. Ein Patient hatte nach einem tagesklinischen Eingriff Symptome gezeigt und war positiv getestet worden. Ein weiterer Patient, der mit dem Erkrankten Kontakt hatte, ist ebenfalls zu Hause in Quarantäne.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.