11.03.2020 10:10 |

Derzeit keine Gefahr

Olympia-Verschiebung? 2021 oder 2022 als Ersatz

Sollten die Olympischen Sommerspiele wegen der Coronavirus-Epidemie heuer in Tokio nicht stattfinden können, ist eine Verschiebung um ein oder zwei Jahre die wahrscheinlichste Variante. Diese Einschätzung gab mit Haruyuki Takahashi einer von mehr als ein Dutzend Mitgliedern des Exekutivkomitees für die Ausrichtung von Tokio 2020 bekannt. In Japan gibt es aktuell rund 1.300 Coronavirus-Fälle. Aktuell sieht das IOC die Austragung der Spiele nicht in Gefahr.

Noch habe man sich aber nicht intensiv mit dieser Frage befasst, vor einer aktuellen Boardsitzung habe man sich überhaupt zuletzt im Dezember gerade bei Ausbruch des Coronavirus getroffen. Die Organisatoren wie auch das Internationale Olympische Komitee (IOC) haben zuletzt ständig darauf hingewiesen, dass die Spiele plangemäß am 24. Juli beginnen sollen.

Hohe finanzielle Schäden?
Olympia-Sponsoren zeigten sich aber wegen des möglicherweise drohenden finanziellen Schadens zunehmend nervös. Takahashi gab an, dass eine Total-Absage der Spiele oder eine Abhaltung ohne Zuschauer zu große pekuniäre Einbußen bringen würde. Eine Verschiebung von weniger als einem Jahr wiederum würde zahlreiche Kollisionen mit anderen größeren Sportveranstaltungen bringen.

„Wir müssen uns für jede Möglichkeit vorbereiten“, meinte Takanashi. In einer Stellungnahme von Tokio 2020 hieß es allerdings, Takanashi habe in einer hypothetischen Frage seine persönliche Meinung geäußert. „Wie der IOC-Präsident erklärt hat, denkt weder das IOC noch das Organisationskomitee daran, die Spiele Tokio 2020 abzusagen. Wir setzen unsere Vorbereitungen für sichere Spiele wie geplant fort“, hieß es.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.