19.02.2020 08:33 |

Vier Todesopfer

Flugzeuge krachten in Australien in Luft zusammen

In Australien sind offenbar zwei Kleinflugzeuge in der Luft kollidiert und dadurch vier Menschen ums Leben gekommen. Das Unglück passierte am Mittwoch in der Nähe des Regionalflughafens von Mangalore im Südosten des Kontinents.

Die Rettungsteams rückten zu zwei Absturzorten aus. Die Polizei des Bundesstaats Victoria geht davon aus, dass die Maschinen in der Luft zusammenprallten.

Nach Angaben der Luftverkehrsbehörde handelt es sich um eine Piper PA-44, ein für Übungen genutztes Flugzeug, sowie um eine private Beech Travel Air D95A. Ermittlungen zur Unglücksursache wurden eingeleitet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.