14.02.2020 09:18 |

Völlig ausgehungert

Vierbeiner überlebt 15 Tage lang unter Vulkanasche

Nach dem verheerenden Vulkanausbruch auf den Philippinen ist ein Hund lebendig geborgen worden. Ein herzzerreißendes Video zeigt die Rettungsaktion des ausgehungerten Vierbeiners, der über zwei Wochen unter der Asche begraben war.

Der Vierbeiner dürfte bei lebendigem Leib von der Asche des Vulkans Taal begraben worden sein, nachdem er von seinen Besitzern zurückgelassen wurde, als diese flüchten mussten. Als sein Herrchen Ende Jänner zurückkam, stellte sich heraus, dass das Tier überlebte. 15 Tag lang kam der Hund ohne Nahrung und Wasser aus.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

Menschen flüchteten vor Gefahr
Hundertausende Menschen mussten im Jänner ihre Häuser verlassen, da die Gefahr einer Eruption hoch war. Ende Jänner schien sich die Lage allmählich zu beruhigen. Viele Bewohner kehrten zu ihren Häusern zurück, etwa um nach ihren Tieren zu sehen. 

Zweitaktivster Vulkan auf den Philippinen
Der Taal ist nach dem Mayon der zweitaktivste Vulkan der Philippinen. Er war kürzlich erstmals seit mehr als 40 Jahren wieder heftig ausgebrochen. Die Gegend wurde mit einem gewaltigen Ascheregen überzogen. Der südostasiatische Inselstaat mit rund 100 Millionen Einwohnern liegt auf dem Pazifischen Feuerring - der geologisch aktivsten Zone der Erde mit mehr als 450 Vulkanen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.