04.02.2020 10:57 |

Unter Wäsche versteckt

Turbulente Szenen bei Festnahme - Beamte verletzt

Er sollte wegen des Verdachts auf sexuelle Belästigung, schwerer Körperverletzung, Nötigung und Diebstahl festgenommen werden. Um dies zu verhindern, versteckte sich ein 25-Jähriger am Montag unter Handtüchern auf einem Balkon. Als Polizisten den Gesuchten fanden, schlug er zu.

Gegen 8.30 Uhr kamen Beamte des Landeskriminalamts in die Wohnung beim Braunhirschenpark im Wiener Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus. Mit dabei: der Festnahmeauftrag der Staatsanwaltschaft für den 25-Jährigen mit österreichischer Staatsbürgerschaft und ägyptischen Wurzeln.

Anstelle des Gesuchten fanden die Polizisten in der Wohnung aber nur mehrere Familienmitglieder vor, die zugleich eine „hysterische Atmosphäre“ erzeugten, so die Exekutive in einer Aussendung. So tischten die Eltern und Schwester des Verdächtigen den Beamten jede Menge Lügen auf und behaupteten unter anderem, den 25-Jährigen schon seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen zu haben. Das Versteck des 25-Jährigen konnte dennoch rasch ausgemacht werden: Er versteckte sich auf dem Balkon unter mehreren Handtüchern.

Polizist ins Gesicht geschlagen
Der 25-Jährige rastete daraufhin völlig aus und schlug einem Beamten mit der Faust ins Gesicht. Da der Balkon zugemüllt war, konnte der Angreifer kaum gebändigt werden. Erst als die Polizisten drohten, auf ihn zu schießen, ließ sich der Mann endlich festnehmen.

Just in diesem Moment kam ein weiteres Familienmitglied in die Wohnung. Der 21-Jährige versuchte, die Festnahme zu verhindern. Er bedrohte und attackierte die Beamten.

Schlussendlich wurden beide Männer festgenommen, sie befinden sich in Haft. Bei dem Vorfall wurden zwei Beamte des LKA Wien sowie ein Beamter der Bereitschaftseinheit leicht verletzt.

krone.at/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.