31.01.2020 06:39 |

Maschine defekt

Brandmeldealarm in Ferlacher Waffenfirma

Schlimmeres verhindern konnten Donnerstagabend die Feuerwehren in der Waffenfirma Glock in Ferlach. Eine Filteranlage einer Maschine hatte zu glosen und beinahe zu brennen begonnen.  

„Der ausgelöste Brandmeldealarm wurde sofort an die Polizei weitergeleitet. So konnten wir rasch reagieren“, erzählt die Polizei, die vermutlich Schlimmeres verhindern konnte. Denn im Glockgebäude kam es durch die Erhitzung in einer Sandstrahlmaschine zu einer Verpuffung der Strahlkörner und des Staubes - wodurch die Filteranlage der Maschine zu glosen begonnen hatte. Es entwickelte sich eine starke Rauchentwicklung.

„Die Maschine wurde vorschriftsmäßig bedient, weshalb der Vorfall auf einen technischen Defekt zurückzuführen ist“, so ein Polizist. Personen wurden nicht verletzt.

Der Schaden an der Filteranlage ist noch nicht bekannt. Im Einsatz standen 40 Feuerwehrmänner der Feuerwehren Ferlach, Ressnig und Kirschentheuer.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol