Brücke & Trafo gerammt

Bei Autounfall die Stromversorgung gekappt

Vermutlich durch eine akute Erkrankung verlor ein Autolenker in Kematen an der Krems die Herrschaft über seinen Pkw, rammte eine Trafo-Station und einen Brückenpfeiler. Der Lenker wurde schwer verletzt, die Stromversorgung in der Nähe durch den Unfall gekappt.

Ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land fuhr am Freitagnachmittag mit seinem Pkw samt Anhänger im Ortsgebiet von Kematen an der Krems auf der B139 Richtung Neuhofen. Zur selben Zeit lenkte ein 34-Jähriger seinen Pkw in die entgegengesetzte Richtung. Laut eigenen Angaben bemerkte der 34-Jährige, dass der entgegenkommende Pkw die Mittellinie überfährt und verringerte seine Fahrgeschwindigkeit.

Mit Hupe und Lichthupe „gewerkt“
Mittels Lichthupe und Hupe versuchte er den entgegenkommenden Lenker auf sich aufmerksam zu machen. Dieser reagierte im letzten Moment und lenkte sein Fahrzeug in Richtung der Böschung. Der Pkw des 64-Jährigen überschlug sich, touchierte den Brückenpfeiler einer Fußgängerüberführung und kam unter der Brücke am Dach liegend zum Stillstand. Der 64-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde vom Notarztteam des Rettungshubschraubers Christophorus 10 mit schweren Verletzungen in das Kepler Uniklinikum geflogen.

Häuser ohne Strom
Die B139 war für die Dauer der Aufräumarbeiten total gesperrt, eine Umleitung wurde eingerichtet. Bei dem Unfall wurde zudem ein Stromverteiler zerstört. Dadurch haben die umliegenden Häuser für die Dauer des Verteileraustausches keinen Strom.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.