18.01.2020 09:19 |

Terror-Experte warnt:

„IS-Rückkehrer werden Einfluss auf Kinder ausüben“

Rund 100 österreichische IS-Kämpfer sind wieder im Land, 60 bis 80 sind im Krieg gefallen und rund 100 befinden sich entweder in Syrien oder in der Türkei noch in Gefangenschaft. Im krone.tv-Talk mit Moderator Gerhard Koller fordert Terror-Experte Amer Albayati die Aberkennung der Staatsbürgerschaft für ehemalige IS-Kämpfer und erklärt die Dschihad-Kultur.

Viele haben laut Albayati den Dschihadismus kulturell verinnerlicht, viele waren nur wenige Wochen im Kriegsgebiet - dennoch rät er zu Vorsicht. Für ihn reiche bei Rückkehrern eine einfache Anklage wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation nicht aus.

„Hier wird zu milde gehandelt. Man muss die Verantwortlichen einige Zeit einsperren. Terror ist kein Spiel. Wir müssen damit rechnen, dass sie auf Kinder und andere Einfluss ausüben werden“, so der Terror-Experte.

Albayati: „Ich bekräftige noch einmal, man muss den Kämpfern eigentlich die Staatsbürgerschaft oder ihren Asylstatus aberkennen.“ Doch bei Österreichern sei ein Entzug der Staatsbürgerschaft rein rechtlich gar nicht möglich.

Gibt es Drohungen gegen seine Person? Albayati: „Ich habe eine Meldesperre - und mein Aufenthaltsort muss weiterhin unbekannt bleiben.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.