17.01.2020 11:04 |

Schweizer streift Netz

Schrecksekunde! Skistar hat bei Sprung Riesenglück

Da stockte den Fans der Atem! Der Schweizer Mauro Caviezel legte am Freitag bei der Kombination in Wengen eine ganz wilde Fahrt hin. Beim Hundschopf streifte der Schweizer sogar das Seitennetz.

Caviezel ging mit Nummer elf ins Rennen - und das mit vollem Risiko. Beim spektakulären Sprung über den Hundschopf riskierte er fast zu viel. „Ich habe probiert, die direkteste Linie zu suchen. Ich habe schnell gemerkt, dass es über den Hundschopf zu direkt war. Aber um vorne mithalten zu können, muss man immer angreifen“, so Caviezel im Ziel.

Hier die Szene:

Der Schweizer streifte in der Luft das Netz, kam aber zum Glück ohne Probleme wieder auf der Piste auf. Beeindruckend: Trotz dieses Vorfalls war Caviezel richtig schnell unterwegs. Mit großem Vorsprung schied er im Mittelabschnitt allerdings aus.

Zum Glück blieb er bei seinem Wengen-Husarenritt unverletzt. Bei seiner Hundschopf-Schrecksekunde hatte er wohl alle Schutzengel …

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.