07.01.2020 06:24 |

Wegen Ausfall der Jets

Boeing 737: Schadenersatz für American Airlines

American Airlines hat sich nach eigenen Angaben mit dem Flugzeughersteller Boeing auf einen Schadensersatz für den Ausfall der Jets vom Typ 737 MAX im vergangenen Jahr verständigt. Demnach soll sich der Schadensersatz über mehrere Jahre erstrecken.

Über 30 Millionen Dollar (26,91 Mio. Euro) aus der Schadensersatzsumme sollten für die Gewinnbeteiligung der American-Mitarbeiter ausgegeben werden.

Flugverbot nach zwei Abstürzen
Boeing erklärte dazu, Verhandlungen mit Fluglinien würden nicht kommentiert. Nach dem Absturz zweier Maschinen der Reihe 737 Max bei den Fluglinien Lion Air (Indonesien) und Ethiopian Airlines im März mit insgesamt 346 Toten verhängten Behörden weltweit ein Flugverbot für den Typ. Konzernchef Dennis Muilenburg musste seinen Hut nehmen.

Krise kostete Konzern Milliarden
Im Dezember kündigte Boeing an, die Fertigung der 737 Max ab Jänner vorübergehend komplett einzustellen. Die Krise kostete den Konzern rund um Entschädigungen für Angehörige von Absturzopfern und Geschäftskunden mehre Milliarden Dollar.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.