Nach Vandalenakt

Paul verlor seinen Arm: Bundesweite Spendenflut!

Die Empörung war riesengroß: Rowdies hatten, wie berichtet, in der Nacht von 26. auf 27. Dezember die Friedenslicht-Laterne der Perger Feuerwehrjugend zerstört. Die Täter plünderten auch die Spendenkassa für Paul (3), der durch einen schweren Unfall im Herbst seinen Arm verloren hatte.

„Dass aus böswilligen Hintergründen auch etwas Gutes entstehen kann, zeigt die Welle der Hilfsbereitschaft, die durch die Medien ausgelöst wurde, und uns sehr berührt“, berichtet Gerhard Panhofer, Kommandant der FF Perg: „Unzählige Weihnachtsengel aus ganz Österreich halfen mit ihren Spenden, um das gestohlene Geld zu ersetzen.“

Pressefotograf Werner Kerschbaummayr schloss sich an, spendete eine namhafte Summe und eine neue Friedenslichtlaterne für die Feuerwehrjugend.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.