03.01.2020 09:07 |

Marlene Svazek

„Schwarz-Grün ist eine Chance für die Blauen“

Morgen stimmt die grüne Basis im Kongresshaus Salzburg über den Koalitionsvertrag mit der ÖVP ab. Die Landesparteiobfrau der FPÖ Salzburg, Marlene Svazek, sprach mit der „Krone“ über ihre Erwartungen an eine schwarz-grüne Regierung, mögliche Chancen für ihre Partei und eine neue freiheitliche Umweltpolitik. Und was Salzburg erwartet.

Frau Svazek, wird es am Samstag einen Flügelstreit bei den Grünen geben?

Bei Themen wie der Sicherungshaft wird es zu Diskussionen kommen. Die Regierungs-Chance wird für die Grünen aber so bald nicht wiederkommen. Die Basis wird dem Vertrag deshalb wohl zustimmen.

Was erwarten Sie von einer türkis-grünen Regierung?

Was man so hört, soll die Zuwanderungs- und Sicherheitspolitik nicht aufgeweicht werden. Die ÖVP musste dafür sicher woanders nachgeben. Zum Beispiel in der C02-Steuer. In Salzburg sind Verkehr und Wohnen die wichtigsten Themen. Ich denke zum Beispiel, dass der öffentliche Verkehr gestärkt wird.

Werden die beiden Parteien aufgrund der Kompromisse an Glaubwürdigkeit verlieren?

Die Grünen waren die größten Kritiker der schwarz-blauen Zuwanderungspolitik. Jetzt werden sie jede Äußerung des Innenministers schlucken müssen. Ich glaube nicht, dass die Koalition fünf Jahre hält. Das ist auch eine Chance für unsere Partei.

Wie kann die FPÖ so eine Chance nutzen?

Wir werden uns ordnen und breiter aufstellen. Konkret für Salzburg: Wir werden ehrlicher mit verbalen Ausfällen von Einzelpersonen umgehen. Dazu veranstalten wir auch Schulungen für die Ortspartei-Obleute.

Wird die FPÖ auch das Thema Umweltschutz verstärkt aufgreifen?

Das Thema wird mit den Grünen assoziiert. Wenn es um Umweltschutz geht, bin ich auch grün. Es ist aber dort verknüpft mit linker Politik. Eine freiheitliche Umweltpolitik stellt Regionalität in den Mittelpunkt und fragt, was man vor Ort machen kann. Das muss unser Weg in der Umweltpolitik sein.

Christoph Laible
Christoph Laible
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg
Dienstag, 21. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.