30.12.2019 12:47 |

Wollten nach England

Ärmelkanal: 19 Flüchtlinge aus Seenot gerettet

Französische Einsatzkräfte haben 19 Flüchtlinge, die mit einem kleinen Sportboot über den Ärmelkanal nach Großbritannien gelangen wollten, aus Seenot gerettet. Das Boot war nach Angaben der französischen Marine am Sonntagabend rund sieben Kilometer vor der Küste von Dünkirchen in Not geraten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein Marinehubschrauber, ein Patrouillenboot des Zolls, ein Seenot-Rettungskreuzer und ein Fischerboot kamen den Insassen zu Hilfe. An Bord waren 16 Männer, eine Frau und zwei Kinder. Mehrere der Insassen litten an Unterkühlung. Alle wurden zurück an die französische Küste gebracht.

Bereits Sonntagfrüh hatten französische Seenotretter 31 Menschen von zwei fahruntüchtigen Flüchtlingsbooten gerettet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).