17.12.2019 12:39 |

Enttäuschter Ski-Star

Veith verpasst Finale: „Es tut einfach nur weh“

Die Enttäuschung bei Anna Veith war riesengroß! Beim Riesentorlauf in Courchevel hatte die Salzburgerin erneut einen großen Rückstand im Ziel, verpasste letztendlich sogar den zweiten Lauf. „Es tut einfach nur weh“, gestand sie danach.

Nach einem Kreuzbandriss im vergangenen Jänner ist Veith der Formrückstand anzumerken. „Ich habe zwar im Training schon das Gefühl gehabt, dass etwas weitergegangen ist, aber im Rennen funktioniert es noch nicht“, stellte sie im ORF-Interview fest.

Nach Rang 35 beim RTL in Killington und Platz 26 im Super-G von St. Moritz gab es nun den nächsten Dämpfer. Der Rückstand in Courchevel schmerzte die Olympiasiegerin und dreifache Weltmeisterin: „Es tut einfach nur weh. Ich muss im Rennen mehr ans Limit gehen, es braucht noch mehr Sicherheit.“ Diese fehlte ihr in den französischen Alpen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten