02.01.2020 06:00 |

Resteverwertung

Wohin mit all den Keksen von Weihnachten?

Haben Sie dieses Jahr auch mal wieder zu viele Kekse gebacken? Oder geschenkt bekommen? Wer nicht weiß, was er mit all den übrig gebliebenen Keksen, der Nikolo-Schokolade oder dem Adventkalender-Inhalt machen soll, für den haben wir hier einige nützliche Tipps. 

Das Phänomen findet sich in vielen Haushalten: In den Keksdosen finden sich noch genau die Kekse, die keiner mag. Daneben allerlei Brösel, zerbrochene Exemplare, Schokostücke oder Zuckerdekor. Die guten Stücke sollten auf keinen Fall in die Tonne wandern! Denn es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie diese zu köstlichen Leckereien weiterverarbeiten. Hier unsere Empfehlungen: 

Cake Pops

Diese Kugeln schmecken nicht nur gut, sondern sind auch perfekt geeignet, um Keksreste zu verwerten! Geben Sie dafür die Reste von Mürbteigkeksen oder Vanillekipferl in einen Mixer und mahlen Sie diese zu groben Bröseln. Anschließend geben Sie etwas kalte Butter dazu und formen kleine Kugeln daraus. Diese Kugeln geben Sie dann in einen Cake-Pop-Maker (s. unten) und überziehen die fertigen Kugeln mit Schokolade oder einer anderen Glasur. 

Diese Produkte helfen Ihnen bei der Zubereitung von Cake-Pops:

Cake Pop Maker 

Cake Pop Zubehör

Inhalt: 11 x Glasuren, 10 x 20 g Dekor, 1 x 50 Stiele
Preis: 23,49€
Hier geht‘s zum Zubehör.

Etagere zum Servieren

Durchmesser: 30 cm (unten), 22,5 cm (Mitte), 15 cm (oben)
Höhe: 24 cm
Im Lieferumfang enthalten: 48 Knicklichter
Preis: 15,89€
Hier geht‘s zur Etagere.

Cake-Pops - Sti(el)voll naschen

Broschiert.
Preis: 4,99€
Hier geht‘s zum Buch.

Streusel

Besonders gut schmecken auch Streusel, die aus Keksresten zubereitet wurden. Die Keksreste werden dafür zerkleinert und mit kalter Butter und etwas Zucker zu Streuseln verarbeitet. Diese können Sie dann mit Früchten zu einem Crumble überbacken oder einfach einen Streuselkuchen zubereiten. 

Streuselkuchen-Gewürzzucker

Strudel-Füllungen

Verwenden Sie Ihre Kekse für Strudelfüllungen! Dafür einfach die Kekse zerkleinern und mit einigen Äpfeln und Butter in der Pfanne anbraten. Auf einem Strudelteig verteilen und ab ins Rohr! 

Strudeltuch

Tiramisu

Ob Lebkuchen- oder Spekulatius-Tiramisu - Keksreste eignen sich wunderbar für die Grundlage des italienischen Klassikers. Die zerbröselten Kekse werden dafür einfach in ein Glas gegeben und mit etwas Glühwein übergossen. Anschließend wird eine Mascarpone-Topfen-Mischung darauf verteilt und etwas Apfelmus oder Orangenmarmelade darüber gegeben. Ein Tiramisu der anderen Art, das jeden Gast begeistern wird! 

Tiramisuform

2 Stück
Preis: 18,99€
Hier geht‘s zur Form.

Dessertgläser

Inhalt: 7 Stück
Preis: ab 19,11€
Hier geht‘s zu den Gläsern.

Tortenboden

Für den perfekten Tortenboden die zerbröselten Keksreste einfach mit Butter und Zucker zu einem festen Teig verarbeiten. Der Boden dient als Grundlage für jeden Kuchen und jede Torte. 

Tortenboden 

Diese Produktempfehlung entstand mit freundlicher Unterstützung von Amazon.

Silvia Kluck
Silvia Kluck
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.