29.11.2019 08:22 |

Waghalsige Tour

Höchst erfreut auf dem Dach der Welt

Sie werden oft als Flachländer bezeichnet, wollen jedoch hoch hinaus: In schwindelerregende Höhen wagten sich Bergsteiger bei der ersten rein burgenländischen Expedition ins Himalaja-Gebirge in Nepal. Trotz enormer Anstrengungen und extremer Gratwanderung ging die schwierige Tour gut aus.

Nichts für schwache Nerven! Auf ein kühnes Abenteuer hatten sich - wie berichtet - drei Burgenländer eingelassen. Im höchsten Gebirge der Erde stiegen sie zum „heiligen Berg der Sherpas“ auf, dem Ama Dablam, einem Nachbargipfel des Mount Everest (8848 m). Bei sehr winterlichen Temperaturen im zweistelligen Minusbereich ging es auf mehr als 6800 Meter. Die Höhe war allerdings kein Problem. „Unsere Route gilt aber als technisch äußerst schwierig und anspruchsvoll“, sagt der Leiter der burgenländischen Profi-Expedition, Hans Goger aus dem Bezirk Oberwart. Fast vier Wochen lang kämpfte er sich mit seinen Begleitern Florian Bruckner aus dem Bezirk Oberpullendorf und Roland Graf aus dem Bezirk Güssing auf schmalen steinigen Pfaden bis nach oben. Eisige Kälte schlug ihnen entgegen. Jetzt ist es geschafft!

„Eine großartige Tour liegt hinter uns“, freute sich das Trio nach der Ankunft in Lukla, einem Ort in der nepalesischen Khumbu-Region (2860 m). Vor der Rückkehr nach Österreich geht es für die Extremsportler nun nach Dhawa. In dem Dorf mitten im Erdbebengebiet erfolgt der Spatenstich für die Burgenlandschule mit 6 Klassenzimmern und einem Raum für einen Kindergarten. Spenden sind weiterhin erbeten.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

„Burgenländer helfen Nepal“, AT79 3312 5000 0191 1890

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
12° / 16°
Regen
13° / 17°
starker Regen
12° / 16°
Regen
13° / 15°
starker Regen
12° / 16°
starker Regen