28.11.2019 09:31 |

Küsse und Umarmungen

Die EU-Kommission bleibt weiterhin verschmust

Die neue EU-Kommission wird schon bald ihre Arbeit aufnehmen - und auch wenn es Veränderungen geben wird, sollte doch eines gleich bleiben: EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen will wie ihr Vorgänger Jean-Claude Juncker auf Umarmungen setzen.

Angesprochen auf die Neigung ihres Vorgängers, politische Freunde und Gegner mit Küssen zu bedenken, sagte von der Leyen am Mittwochabend in den ARD-Tagesthemen: „Das ist etwas, was sehr typisch Brüssel und Europa ist. Ich merke an mir selber, dass ich auch über diese ganzen verschiedenen Sprachgrenzen hinweg viele gerne umarme. Ich nehme an, ich werde ähnlich sein wie Jean-Claude Juncker - in diesem Gebiet.“

Weiters erklärte von der Leyen, sie fühle sich vor ihrem Amtsantritt „überwältigt“. Es sei „ein Gefühl, wie nach Hause kommen“. Dies sei so, „weil ich in Brüssel geboren und in der europäischen Luft aufgewachsen bin und mich immer danach gesehnt habe“.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.