13.11.2019 20:19 |

„Operation Aderlass“

Doping-Skandal: Nächster Radsportler gesperrt!

Der Radsport-Weltverband UCI hat in Zusammenhang mit der „Operation Aderlass“ einen weiteren Radprofi wegen Dopings sanktioniert! Der Kroate Kristijan Durasek wurde wegen des Gebrauchs von verbotenen Methoden und Substanzen in den Jahren von 2016 bis 2019 für vier Jahre gesperrt. Der Weltverband beruft sich auf Informationen, die er von den österreichischen Behörden erhielt.

Die „Operation Aderlass“ zur Aufdeckung eines Doping-Rings hatte während der Nordischen Ski-WM im Februar in Seefeld für Aufsehen gesorgt. Durasek war wegen des entstandenen Doping-Verdachtes bereits im Mai von der UCI suspendiert worden - der 32-Jährige vom UAE Team Emirates bestritt seither keine Rennen. Seine bisher größten Erfolge waren der Gesamtsieg bei der Türkei-Rundfahrt 2015 und ein Etappensieg bei der Tour de Suisse im selben Jahr.

Vor Durasek waren bereits mehrere weitere Radsportler auf Basis von „Aderlass“-Ermittlungen bestraft worden - darunter die Österreicher Georg Preidler und Stefan Denifl, die jeweils für vier Jahre gesperrt wurden. Dazu sanktionierte die UCI den Italiener Alessandro Petacchi und zuletzt auch die beiden Slowenen Kristijan Koren und Boruz Bozic wegen bereits länger zurückliegender Vergehen.

In die Blutdoping-Affäre, in deren Mittelpunkt der deutsche Arzt Mark S. steht, sind laut Behördenangaben vom März insgesamt 21 Athleten aus acht Nationen und fünf Sportarten verwickelt. 15 aus sieben Nationen sind bereits bekannt. Die Sanktion gegen Durasek könne laut UCI noch von der zuständigen nationalen Anti-Doping-Agentur sowie der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) beeinsprucht werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.