13.11.2019 16:30 |

Digitale Trends

True Wireless In-Ears: Knopferl für die Ohren

True-Wireless-Ohrhörer bieten kabellosen Musikgenuss - und das immer öfter auch mit Geräuschunterdrückung.

Unterwegs sieht man sie inzwischen regelmäßig, zumeist strahlend weiß aus den Ohren ihrer Träger hervorblitzen: Sogenannte True-Wireless-Ohrhörer sind längst zum Statusobjekt avanciert, das selbst im Gespräch mit anderen oder gar während des Liebesspiels - so zumindest die Umfrage eines US-Online-Händlers - nur noch ungern abgelegt wird.

Losgetreten wurde der Hype Ende 2016 durch Apples AirPods, inzwischen haben viele Hersteller jedoch nach- und auch vorgelegt, etwa mit Funktionen wie einer aktiven Geräuschunterdrückung.

Vor- und Nachteile
Der Vorteil der komplett kabellosen Kopfhörer ist offensichtlich: Wo kein Kabel, da auch kein Kabelsalat oder -bruch. Nachteil dagegen: Im Gegensatz zu klassischen Drahtlos-Bügelkopfhörern lassen sich die Stöpsel nicht zusätzlich passiv per Kabel betreiben. Und die Akkus der kleinen Stöpsel sind relativ schnell leer, in der Regel nach vier bis fünf Stunden.

Immerhin haben die Hersteller für dieses Problem eine praktische Lösung gefunden: Dank Ladeschalen mit integriertem Akku können die Stöpsel bei Nichtgebrauch neue Energie tanken. Je nach Modell lassen sich so unterwegs zwischen zwei bis fünf zusätzliche Aufladungen „herauskitzeln“.

Apple AirPods Pro
Apples neue AirPods Pro kommen mit aktiver Geräuschunterdrückung und versprechen dank flexibler Silikon-Ohreinsätze einen besseren Tragekomfort. Die Akkulaufzeit: bis zu fünf Stunden. Durch zusätzliche Aufladungen mit dem kabellosen Ladecase sollen über 24 Stunden Wiedergabe möglich sein.

Sennheiser Momentum True Wireless
Bis zu vier Stunden Musikwiedergabe am Stück und weitere acht aus der Ladeschale versprechen die Momentum True Wireless von Sennheiser. Die Steuerung erfolgt intuitiv über Touchpads in den beiden Ohrhörern. Ein Transparent-Modus erlaubt die Einblendung von Umgebungsgeräuschen, ohne die Stöpsel dafür ablegen zu müssen. Der Klang lässt sich per Equalizer über die dazugehörige App anpassen.

Huawei FreeBuds 3
Dank ihrer von „Delfinen inspirierten“ Form sollen die in Weiß und Schwarz erhältlichen FreeBuds 3 von Huawei tiefer und damitauch fester im Ohr sitzen. Die Akkulaufzeit gibt der chinesische Hersteller mit bis zu vier Stunden an, die - auf Wunsch auch kabellos aufladbare - Transporthülle hält weitere vier Ladungen bereit.Störungsfreien Klang in Flugzeug, U-Bahn & Co. verspricht die aktive Geräuschunterdrückung, die sich mittels Fingertipp auf die berührungsempfindlichen „Ohrmuscheln“ aktivieren lässt.

Sony WF-1000XM3
Bis zu sechs Stunden Laufzeit bei aktiver und ganze acht Stunden ohne Geräuschunterdrückung versprechen die in den Farben Schwarz und Silber erhältlichen Sony-Stöpsel WF-1000XM3. Die Ladeschale bietet je nach Nutzung Energie für drei bis vier Aufladungen. Die Steuerung erfolgt wie bei der Konkurrenz per Touch-Geste. So lassen sich Anrufe schnell und bequem entgegennehmen oder auch Sprachassistenten wie Apples Siri nutzen.

Mit finanzieller Unterstützung von Media Markt

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.