02.11.2019 14:08 |

Monatelang im Spital

Formel-2-Unglücksfahrer zurück in seiner Heimat

Der Ende August schwer verunglückte Autorennfahrer Juan Manuel Correa ist in seine amerikanische Heimat zurückgekehrt und wird seine Reha in Miami fortsetzen. „Ich habe es nach ein paar Monaten im Krankenhaus endlich nach Hause geschafft“, sagte der 20-jährige Formel-2-Pilot in einem Video auf seiner Instagram-Seite.

Correa war am 31. August in Spa-Francorchamps in einen fatalen Unfall verwickelt gewesen. Bei dem Horrorcrash in Belgien war der Franzose Anthoine Hubert ums Leben gekommen.

Correa hatte sich schwerste Beinverletzungen zugezogen und musste sich zuletzt in London mehreren komplizierten Operationen unterziehen. Nun befindet er sich auf dem langsamen Weg der Besserung und konnte nach vielen Wochen im Krankenbett schon erste Schritte machen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten