25.10.2019 07:46 |

Gefahr Parallel-Rennen

Ligety fährt kommende Saison zweigleisig

Ted Ligety fährt im kommenden Winter zweigleisig. Der vierfache Gewinner des Sölden-Riesentorlaufs wird nicht nur im alpinen Ski-Weltcup der FIS antreten, sondern - so es die Zeit erlaubt - auch auf der World Pro Ski Tour (WPST). Die legendäre Pro-Tour in den USA, auf der u.a. Hansi Hinterseer und Bernhard Knauss fuhren, wurde nach langer Pause 2017 wieder zum Leben erweckt. 

Den Auftakt der Serie macht am 14./15. Dezember der „Pepi Gramshammer Cup“ in Vail, dies aber wohl ohne Ligety, der zur gleichen Zeit in Val d‘Isere Weltcuprennen bestreiten wird. Wenn es die Zeit erlaubt, will er auf der WPST aber mit dabei sein. „Es ist eine wunderbare Alternative und Ergänzung zum traditionellen Weltcup-Rennsport“, sagte der US-Amerikaner Ligety. Gefahren werden Parallel-Rennen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten