21.10.2019 06:24 |

Horror-Szenario

Mehrere Schüsse trafen Baby auf Kindersitz im Auto

Unglaublicher Vorfall im US-Bundesstaat Pennsylvania: Ein elf Monate altes Baby ist am Sonntag in Philadelphia unter noch ungeklärten Umständen im Auto seiner Stiefmutter von vier Kugeln getroffen und lebensgefährlich verletzt worden. Kurz davor war nur wenige Kilometer entfernt ein zweijähriges Mädchen durch Schüsse getötet worden. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um dieselbe Schießerei gehandelt haben könnte (siehe Video oben).

Die Stiefmutter des Säuglings habe während der Fahrt zwar mehrere Schüsse gehört, aber weiter nichts bemerkt, berichtete unter anderem der Sender ABC unter Berufung auf die Polizei. Erst mehrere Häuserblocks weiter habe sie sich im Sitz umgedreht und erkannt, dass das Baby blutüberströmt auf dem Rücksitz war.

Die Ärzte kämpften am Abend noch um das Leben des Kindes. Derzeit befinde es sich in einem kritischen Zustand.

Zweijährige bei Schießerei getötet
Erste Ermittlungen der Polizei ergaben zunächst keine genauen Anhaltspunkte. Möglicherweise bestehe aber ein Zusammenhang mit einer Schießerei in der Nähe, in deren Verlauf knapp eine Stunde zuvor ein zweijähriges Mädchen getötet wurde. Schüsse in Tür und Fenster des Hauses ihrer Familie trafen das Kind am Hinterkopf. Es wurde wenige Minuten später für tot erklärt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen