15.10.2019 16:47 |

Explosionen im Meer

Unterwasser-Vulkan erzeugt 450 m große Gasblasen

Sogenannte Untersee-Vulkane gehören zu den mächtigsten Feuerbergen der Erde. Ein solcher, der Bogoslof, ragt rund 1500 Meter über dem Grund der Beringsee vor Alaska auf. Was bei Ausbrüchen solcher Vulkane passiert, war bis dato nur in Teilen bekannt. Anfang 2017 konnten Wissenschaftler aber mithilfe eines nahen Infraschall-Netzwerkes Eruptionen des Bogoslof ausgiebig „belauschen“.

Wie ein Team um John Lyons vom Alaska Volcano Observatory dabei herausfand, erzeugt der unter Wasser liegende Vulkan bei seinen Ausbrüchen gigantische, bis zu knapp 450 Meter große Blasen, die aus einer dünnen - bei Kontakt mit dem Meerwasser erstarrten - Haut aus Lava bestehen, die sich allmählich mit austretendem Gas füllt.

Wenn diese gigantischen Blasen aufgrund des Überdrucks schließlich platzen, erzeugen sie auch niederfrequente Schallschübe, die den Wissenschaftlern wertvolle Informationen über das Geschehen unter der Meeresoberfläche liefern.

„Gigantische domartige Schwellung“
Die so erhaltenen Daten bestätigen die Angaben von Augenzeugen, die sich anno 1908 an Bord eines Schiffes befanden, als sie Zeugen eines Ausbruchs des Bogoslof wurden. Sie berichteten damals von einer „gigantischen domartigen Schwellung“ (der Meeresoberfläche, Anm.), die so groß wie die Kuppel des Kapitols in Washington gewesen sei. Jetzt sei es gelungen, geophysikalische Belege für dieses Phänomens zu erbringen, berichtet Lyons im Fachjournal „Nature“.

Vulkangipfel bildet winzige Insel
Der Bogoslof ist ein submariner Vulkan, der 1500 Meter über dem Grund der Beringsee aufragt und dessen Spitze eine kleine, von Menschen unbewohnte, gleichnamige Insel (Bild oben) in Alaska bildet. In der Vergangenheit führten Ausbrüche des Vulkans dazu, dass das Mini-Eiland immer wieder verschwand, um an anderer Stelle und in veränderter Form wieder aus dem Meer aufzutauchen. Seit 1992 war die nur rund 0,75 Quadratkilometer große Insel weitgehend unverändert geblieben.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen