Gewinnt Musical-Preis

Radcliffe: Süße Liebes-Erklärung bei Tony Awards

Society International
17.06.2024 08:06

Harry-Potter-Darsteller Daniel Radcliffe hat den bedeutendsten Musical-Preis der USA gewonnen. Der 34-Jährige bekam am Sonntagabend den Tony Award in New York für die beste Nebenrolle in einem Musical am Broadway für „Merrily We Roll Along“.

Das Stück gewann ebenfalls den Preis für das beste wiederaufgeführte Musical des Jahres und wurde insgesamt viermal ausgezeichnet – darunter war ein Tony für Jonathan Groff als bester Hauptdarsteller.

Rührende Liebeserklärung bei Awards
Als er den „Theater-Oscar“ in New York entgegennahm, dachte er nicht nur an seine Eltern, sondern vor allem auch an seine Freundin und den gemeinsamen Sohn. Der Brite dankte seiner Partnerin Erin Darke und machte ihr auf offener Bühne eine Liebeserklärung. Dabei war die Schauspielerin mit Tränen in den Augen zu sehen. Das Paar lernte sich bei Dreharbeiten kennen und ist bereits seit 2012 liiert.

In seiner rührenden Rede dankte er vor allem seiner Frau Erin und seinem kleinen Sohn. (Bild: picturedesk.com/Charles Sykes / AP / picturedesk.com)
In seiner rührenden Rede dankte er vor allem seiner Frau Erin und seinem kleinen Sohn.

Radcliffe erwähnte auch den gemeinsamen Sohn, der im April 2023 zur Welt kam. Mit Blick auf den amerikanischen Vatertag sagte er zunächst: „Meine Mama und mein Papa sind irgendwo hier – alles Gute zum Vatertag, Papa, ich liebe euch beide so sehr. Danke, dass du im Auto Sondheim gespielt hast und mich einfach so liebst.“ Dann betonte er: „Und meine Liebe Erin – du und unser Sohn sind das Beste, was mir je passiert ist. Ich liebe dich so sehr, vielen Dank. Vielen Dank euch allen.“

Erin Darke war nach der Rede zu Tränen gerührt. (Bild: picturedesk.com/Evan Agostini / AP / picturedesk.com)
Erin Darke war nach der Rede zu Tränen gerührt.

Wichtigster Preis für Musicals und Theaterstücke
Als bestes neues Musical wurde eine Adaptation des Jugendromans „Die Outsider“ ausgezeichnet. Bestes neues Theaterstück des Jahres wurde „Stereophonic“, eine lose Nacherzählung der Band-Geschichte von Fleetwood Mac, die mit insgesamt fünf Preisen die erfolgreichste Produktion des Jahres wurde.

Den Tony für die beste Wiederaufführung eines Theaterstücks gewann das Familiendrama „Appropriate“. Schauspielerpreise gingen außerdem an Jeremy Strong, bekannt als Kendall Roy in der TV-Serie „Succession“, für „Enemy of the People“ und Sarah Paulson für „Appropriate“. Beste Musical-Hauptdarstellerin wurde Maleah Joi Moon im Alicia-Keys-Musical „Hell‘s Kitchen“. Das Stück war 13-mal nominiert, konnte aber nur zwei Preise gewinnen.

Die Tony Awards gelten als wichtigster Preis für Musicals und Theaterstücke in den USA. Sie berücksichtigen nur Produktionen, die im zurückliegenden Jahr in einem der 41 Broadway-Häuser im New Yorker Theaterviertel neu aufgeführt wurden. Zur Wahl standen in diesem Jahr 36 Produktionen. Die Entscheidung für die Nominierungen gehen auf 44 Personen zurück, zumeist Theater-Experten.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele