Darunter zwei Kinder

Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall in Taxenbach

Salzburg
17.06.2024 08:35

Auf der Pinzgauer Bundesstraße (B311) in St. Veit krachte es am Sonntagabend gegen 17 Uhr: Eine Pkw-Lenkerin wollte trotz Abbiegeverbots zu einem Parkplatz lenken. Ein dahinter fahrender Lenker überholte links, dabei kam es zum Zusammenprall.

Die einheimische Autofahrerin (31) war laut Polizei in Fahrtrichtung St. Johann unterwegs: Sie wollte bei Tempo 100 links zu einem Parkplatz abbiegen, obwohl in dem Bereich das Abbiegen nicht erlaubt war. Der hinter ihr fahrende Pkw-Lenker, ebenfalls ein Einheimischer (46), erkannte kein Abbiege-Manöver und überholte links. Dadurch kam es zur Kollision. 

Rettung brachte Verletzte ins Spital
Durch den Zusammenprall wurden beide Lenker und die Insassen im Wagen des 46-Jährigen – dessen Lebensgefährtin und zwei Kinder – verletzt. Das Rote Kreuz kümmerte sich um die Verletzten und brachte sie in das Spital nach Schwarzach.

Währenddessen erreichte die Freiwillige Feuerwehr mit 30 Einsatzkräften den Unfallort und führte Aufräumarbeiten durch. Die B311 war in dem Bereich für etwa 40 Minuten gesperrt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele