Loch tat sich auf

„Portal zum Himmel“: Video zeigt seltenes Phänomen

Wissenschaft
05.06.2024 16:49

Ein faszinierendes und recht seltenes Naturschauspiel hat sich am Dienstag den Bewohnern in der Provinz Jawa Timur im Osten der indonesischen Insel Java geboten. In der Wolkendecke tat sich plötzlich ein merkwürdiges Loch mit einem weißen Wolkenstreifen in der Mitte (siehe Video oben) auf.

Für das relativ selten auftretende Wetterphänomen, das als Hole-Punch Cloud oder Fallstreak Hole bezeichnet wird und noch wenig erforscht ist, dürften fallende Eiskristalle verantwortlich zeichnen. Diese stammen entweder aus einer höhergelegenen Wolke oder aber aus Kondensstreifen, die durch von Flugzeug-Triebwerken ausgestoßenen Wasserdampf entstehen.

Eiskristalle für Löcher am Himmel verantwortlich
Man geht davon aus, dass die fallenden Eiskristalle Wasserdampf der Wolken aufzunehmen, weil sich die Luftfeuchtigkeit am Eis bindet. Auf diese Art entsteht dort, wo dieses Phänomen auftritt, häufig ovale oder annähernd kreisrunde Lücke in der Wolkenschicht – eine sogenannte Hole-Punch Cloud (das englische Wort hole punch steht für Lochung oder Lochstelle, Anm.).

In der Wolkendecke tat sich plötzlich ein merkwürdiges Loch mit einem weißen Streifen in der Mitte auf. (Bild: kameraOne (Screenshot))
In der Wolkendecke tat sich plötzlich ein merkwürdiges Loch mit einem weißen Streifen in der Mitte auf.

Durch die zusätzliche Wasseraufnahme werden die Eiskristalle zunehmend schwerer und fallen schneller in Richtung Erde. Dauert dieser Prozess lang genug an, entsteht am unteren Ende der Hole-Punch Cloud auch manchmal eine trichterförmige Struktur. Der Schnee erreicht die Erde aber nicht, weil er in tieferen Luftschichten erwärmt wird und schmilzt oder direkt wieder zu Wasserdampf sublimiert.

Erscheinung verschwindet recht rasch wieder
Wer solche Wolkenlöcher, die mittlerweile im Internationalen Wolkenatlas unter dem Namen „Cavum“ firmieren, fotografieren will, muss aber schnell seine Kamera oder sein Handy zücken. Denn bei diesem Wetterphänomen handelt es sich um eine Erscheinung, die zumeist schon nach nur wenigen Minuten wieder verschwindet, so Meteorologen.

Aufgrund ihrer ellipsenförmigen Erscheinung werden Fallstreak-Löcher manchmal mit UFOs verwechselt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele