08.09.2019 10:01 |

Hotelzimmer verwüstet?

Für Micaela Schäfer klickten die Handschellen

Ein verwüstetes Hotelzimmer, vermeintliche Spuren von Drogen und mittendrin Micaela Schäfer, die in Handschellen von der Polizei abgeführt wurde. Was sich anhört wie ein riesengroßer Skandal um Deutschlands bekannteste Nacktschnecke war allerdings nichts weiter als ein böser Streich. Die 35-Jährige wurde nämlich von ihrem Freund Julian F. M. Stoeckel dreist hinters Licht geführt - und jeder konnte am Samstagabend dabei zuschauen.

Für die ProSieben-Show „Mein bester Streich. Prominent & reingelegt“ hat sich Julian F. M. Stoeckel etwas ganz Besonderes ausgedacht. Dran glauben musste seine Freundin Micaela Schäfer, die der 32-Jährige nach einer angeblich viel zu wilden Partynacht in sein komplett verwüstetes Hotelzimmer bestellte, damit sie ihm dabei hilft, das Chaos zu beseitigen.

Als er jedoch unter einem Vorwand verschwand, begann für die ahnungslose Schäfer der Schlamassel. „Ich habe Schauspieler engagiert, die ihr in jeder Form und jeder Sekunde das Gefühl geben, sie sei schuld an der Misere“, so Stoeckel voller Schadenfreude. 

Der Plan ging auf: Schon das Zimmermädchen versetzte die Nackt-DJane in einen regelrechten Schockzustand. Doch es sollte noch schlimmer kommen. Der hinzugerufene Hotelmanager alarmierte umgehend die Polizei - und die verstand bei dem, was sie im verwüsteten Hotelzimmer vorfand, keinen Spaß mehr.

„So eine Schlagzeile will ich nicht“
Schwupps - schon klickten für die ausnahmsweise mal angezogene 35-Jährige, die nicht mehr wusste, wie um sie geschah, die Handschellen. „Das ist jetzt aber ein bisschen übertrieben? So eine Schlagzeile will ich nicht“, regte sie sich noch auf, ließ sich dann aber widerstandslos abführen.

Als Julian F. M. Stoeckel die Misere endlich auflöste, war Micaela Schäfer die Erleichterung ins Gesicht geschrieben. Zwar konnte sie über den Streich ihres Freundes lachen, schwor aber: „Eine Revanche wird es geben, ich werde mir etwas richtig Gemeines ausdenken!“ Na da darf sich wohl jemand auf etwas gefasst machen ...

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Leipzig siegt
Champions-League-Erdbeben, Liverpool verliert 0:2
Fußball International
Haaland-Triplepack
6:2! Ganz Europa applaudiert Salzburger Bullen
Fußball International
Salzburg-Fans träumen
„Wir hol‘n die Meisterschaft und den Europacup...“
Fußball International
Haaland verzückt
Selbst Rapid bewundert Salzburgs Wunder-Striker
Fußball International
Gegen Genk überragend
„Big Earl“ Haaland jagt Fußball-Welt Schrecken ein
Fußball International
CL-Überraschung
1:1! Inter stoppt Slavia im letzten Moment
Fußball International
Spektakulär!
„Mozartstadt“-Choreographie zum CL-Auftakt
Fußball International
Auf Gleisen erwischt
Randalierende Lille-Fans in Amsterdam festgenommen
Fußball International
Heute wird‘s ernst
Champions-League-Hammer! krone.tv in Salzburg
Video Fußball

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter