Gästezimmer brannte

Oma rettete schlafende Enkelin (1) vor Feuer

Bei einem Brand in einem Haus im oberösterreichischen Atzbach rettete eine Großmutter (60) ihre im ersten Stock schlafende Enkeltochter (1). Oma und Kind wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Klinikum Vöcklabruck transportiert.

Am Mittwoch gegen 18 Uhr kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses in Atzbach. Nachdem die 60-jährige Großmutter ihre einjährige Enkelin im ersten Stock des Einfamilienhauses schlafen gelegt hatte, war sie wieder nach unten in das Erdgeschoss gegangen. Dort angekommen bemerkte sie, dass es im Gästezimmer im Erdgeschoss zu einem Brand gekommen war.

Ins Spital gebracht
Daraufhin rannte sie nach oben, um ihre Enkelin zu holen, ehe sie gemeinsam mit dem Kind selbstständig das Haus verlassen konnte. Eine 24-jährige Lenkerin fuhr zu diesem Zeitpunkt mit dem Auto an dem Haus vorbei, bemerkte die Rauchentwicklung und verständigte sofort die Einsatzkräfte.

Die Großmutter und die Enkelin wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Salzkammergutklinikum Vöcklabruck eingeliefert. Zwei Feuerwehren löschten den Brand.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter