25.08.2019 12:20 |

Dörfer evakuiert

Gefährliche Waldbrände in ganz Griechenland

Das Amazonasgebiet in Brasilien wird von katastrophalen Waldbränden heimgesucht, die „Lunge der Erde“, die durch einen groß angelegten Militäreinsatz gerettet werden soll, ist in größter Gefahr. Doch auch aus Europa erreichen uns Hiobsbotschaften aus den Wäldern: In Griechenland brachen bereits am Freitag mehrere Brände aus. Ein Krankenhaus und zwei Dörfer mussten evakuiert werden, Touristen ihr Hotel verlassen und Straßen aufgrund starker Rauchentwicklung gesperrt werden.

Noch im Juli wurde der Norden Griechenlands von einem heftigen Unwetter heimgesucht. Dächer, Bäume und Campingwagen wurden durch die Luft geschleudert, man habe „noch nie so starke Winde“ erlebt, ließ der Chef des Zivilschutzes wissen.

Nun sorgen anhaltende Hitze und starke Winde vor allem in Mittelgriechenland, im Raum Athen und der Halbinsel Peloponnes für sehr hohe Waldbrandgefahr, die zweithöchste Alarmstufe wurde ausgerufen.

Zu Beginn des Wochenendes brachen auf der Halbinsel Peloponnes und den Inseln Leros und Korfu mehrere kleinere Brände aus, wobei auf Peloponnes der gefährlichste Brand wüte, so ein griechischer Nachrichtensender. Auf Korfu, wo zwei kleine Dörfer evakuiert wurden, bestehe keine direkte Gefahr, man wolle jedoch „sicher sein“, so ein Offizier der Feuerwehr.

Krankenhaus evakuiert
Auf der Insel Leros mussten wegen der starken Rauchentwicklung eine Straße gesperrt und ein Teil des kleinen Krankenhauses vorübergehend evakuiert werden. Verantwortlich für die Brände sind wohl achtlos weggeworfene Zigaretten, Grillgelage im Freien oder das im Sommer verbotene Verbrennen von Gartenabfällen, die genaue Ursache ist jedoch noch unklar.

In Griechenland rufen die lodernden Flammen schmerzvolle Erinnerungen an die Brandkatastrophe im vergangenen Juli zutage. Mehr als 100 Menschen waren bei einem Großbrand westlich von Athen ums Leben gekommen. Wegen Dürre und Sommerhitze hatten auch andere europäische Länder mit Waldbränden zu kämpfen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

CR7 im Gefühls-Chaos
Ronaldo bricht während TV-Interview in Tränen aus
Fußball International
„Für junge Familien“
ÖVP will Steuern für Eigenheim-Kauf reduzieren
Österreich
Paragleiter im Weg
Ausweichmanöver löste Flugzeugabsturz aus!
Oberösterreich
Razzien in Italien
Schlag gegen Ultra-Chefs im Umfeld von Juventus
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter