22.08.2019 10:46 |

Schweinische Attacke

Kim Kardashian hat Angst um ihren berühmten Po

Kim Kardashian hat im Urlaub Angst um ihren berühmten Po. Aus gutem Grund: Die berühmten Bahamas-Schweinderln finden nämlich bekanntlich Gefallen an prallen Kehrseiten. Kein Wunder, dass die Reality-TV-Queen sich da lieber nicht nicht ins Wasser getraut hat ...

Ein Bad mit den berühmten Bahamas-Schweinen gehört im Urlaub auf den paradiesischen Inseln schon fast dazu. Kim Kardashian jedoch hat während ihrer Ferien mit ihren Schwestern lieber darauf verzichtet, mit den Borstentieren ins türkisblaue Nass zu springen. Aus gutem Grund: Die 38-Jährige hatte nämlich Angst um ihre berühmt-berüchtigte Kehrseite.

Ein Video, das sie auf ihrem Instagram-Profil veröffentlichte, zeigt die Reality-TV-Darstellerin, wie sie am weißen Sandstrand herumhüpfte und kaum, dass ihr eines der Schweinchen zu nahe kam, Reißaus nahm. „Ich hatte Angst, lol“, machte sie sich über sich selbst lustig - um ihre Fans kurz darauf aufzuklären, warum sie vor der tierischen Touristenattraktion so viel Respekt hatte.

Fitness-Model Michelle Lewin stellte kürzlich nämlich den Beweis auf, dass die Bahamas-Schweine knackige Kehrseiten scheinbar zum Fressen gern haben. Die Instagram-Beauty wurde bei ihrem Besuch in der berühmten Bucht von einem der Borstenviehe frech in ihren Allerwertesten gebissen. Das Video von dieser hinterlistigen Beißattacke machte anschließend im Netz die Runde - und wurde eindeutig auch von Kim Kardashian gesehen ...

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Geschätzte 2,5 Mio. €
Corporate Design der ÖGK: Kosten sechsmal so hoch
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
CO2-Steuer: Grüne Karte für Badelts klare Worte
Österreich
Alarmfahndung in NÖ
Pensionistin starb bei brutaler Home Invasion
Niederösterreich
Zweite deutsche Liga
Historisches 2:0 von St. Pauli im Derby gegen HSV
Fußball International
„Wir sind bereit!“
Reifeprüfung für die Salzburger „Unbesiegbaren“
Fußball International
Absturz mit Ansage
Ist das gerade die mieseste Austria aller Zeiten?
Fußball National

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter