„Soll das wissen“

Munn dokumentiert Kampf gegen Krebs für Sohn (2)

Society International
18.05.2024 06:00

Schauspielerin Olivia Munn (43) möchte ihren Sohn wissen lassen, dass sie mit aller Kraft gegen den Brustkrebs kämpft. Aus diesem Grund hat sie ihren Kampf gegen die Krankheit dokumentiert – „falls ich es nicht geschafft hätte“.

Die US-Schauspielerin erhielt die tragische Diagnose im Februar 2023. Im März diesen Jahres machte sie ihre Erkrankung öffentlich. Insgesamt hat sich die 43-Jährige bereits fünf Operationen unterzogen, darunter einer Doppelmastektomie und einer Hysterektomie.

Ihr Sohn soll wissen, „dass ich gekämpft habe“
In der Sendung „Good Morning America“ offenbarte Olivia Munn, dass sie ihre Behandlung fein säuberlich dokumentiert hat – aus einem tragischen Grund. „Wenn ich es nicht geschafft hätte, wollte ich, dass mein Sohn, wenn er älter wird, weiß, dass ich dafür gekämpft habe, hier zu sein. Dass ich mein Bestes gegeben habe“, erklärt sie.

„Ich weiß, dass ich es schaffen werde“
Zusammen mit ihrem Partner John Mulaney hat die Moderatorin den zweijährigen Sohn Malcom. Doch die Behandlungen zehren sehr an der Darstellerin. „Es ist so anstrengend“, gesteht sie.

„Diese Medikamente sind so anstrengend.“ Trotzdem ist Olivias Kampfgeist ungebrochen. „Ich weiß, dass ich aggressiv bleiben werde. Ich weiß, dass ich es schaffen werde“, betont sie. „Es fühlt sich nonstop an, weil es nonstop ist.“

Munn ist mit der Familiengründung „noch nicht fertig“
Die Schauspielerin unterzog sich vor ihren Operationen auch einer Eizellentnahme, die sich als erfolgreich erwies. „John und ich hatten ein langes Gespräch darüber. Uns wurde klar, dass wir mit der Familiengründung noch nicht fertig waren“, schilderte sie. Die dunkelhaarige Schönheit hofft, dass sie ihrem Sohn eines Tages ein Geschwisterchen schenken kann.

Olivia Munn und ihr Ehemann John Mulaney sind mit der Familiengründung noch nicht fertig. (Bild: APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/Amy Sussman)
Olivia Munn und ihr Ehemann John Mulaney sind mit der Familiengründung noch nicht fertig.

„Wir hoffen einfach, dass wir noch ein Baby bekommen können. Wir wollen einfach noch eins. Ich werde in diesem Leben nicht viel mehr verlangen, das verspreche ich. Ich will nur noch ein Baby“, äußert sie ihren herzzerreißenden Wunsch.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele