20.08.2019 11:17 |

„Um Druck zu lindern“

Queen quartiert Kate wegen Meghan im Urlaub aus

Wenn sich Ende August die Royal Family in Schloss Balmoral, dem Sommersitz der Queen, versammelt, dann wird wohl genauestens darauf geachtet, dass es zu keinen Spannungen kommt. Denn wie es jetzt heißt, soll geplant sein, getrennte Unterkünfte für die Cambridges und die Sussexes einzurichten. Nach einer Versöhnung zwischen den Prinzen und deren Gattinnen klingt das nicht ...

Seit Monaten geistern bereits Gerüchte um ein angespanntes Verhältnis zwischen den Herzoginnen Meghan und Kate, das sich auch bereits auf deren royale Ehemänner Harry und William ausgeweitet haben soll, durch die Medien. Und auch neueste Berichte deuten nicht darauf hin, dass sich die Beziehung der Sussexes und Cambridges in den letzten Wochen gebessert haben könnte.

Denn wie die „Vanity Fair“ gerade berichtet, sollen sich die royalen Familien gleichzeitig zum Besuch bei Queen Elizabeth in deren Sommersitz Schloss Balmoral in Schottland einfinden. Beide Paare sollen demnach planen, mit ihren Kindern Ende August zur britischen Monarchin nach Aberdeenshire zu reisen. Vorkehrungen, dass sich die beiden dann jedoch nicht allzu viel über den Weg laufen, seien schon getroffen worden, heißt es.

Queen will „Druck lindern“
Der Plan sei, Harry, Meghan und Archie im Haupthaus unterzubringen, wird berichtet. William und Kate samt George, Charlotte und Louis sollen hingegen in einem Cottage am Gelände des Anwesens nächtigen. „Die Königin hat viele Gäste und um den Druck zu lindern, werden die Cambridges wahrscheinlich im Cottage bleiben“, so ein royaler Insider. „Das könnte allen zugute kommen, denn es bedeutet mehr Platz im Schloss.“

Regelmäßige Zusammentreffen werden die Cambridges und die Sussexes aber wohl nicht vermeiden können. Wie ein Insider der britischen „Sun“ nämlich zudem berichtete, sei der Aufenthalt in Balmoral stets geprägt von festen Tagesabläufen.

„Es gibt eine tägliche Routine, die sich um die Essenszeiten dreht, jeden Tag gibt es mehrere Outfit-Wechsel“, so der Insider. Die Queen sei stets darauf bedacht, dass „alles wie am Schnürchen läuft“. Vor allem werde viel Zeit mit Spaziergängen am Land, Angeln und der Jagd verbracht, wird berichtet.

William und Harry wegen Meghan im Streit
Vor allem Harry und Meghan sahen sich in den letzten Wochen und Monaten reichlich Kritik ausgesetzt - auch aus der eigenen Familie. Ingrid Seward, Herausgeberin des „Majesty“-Magazins, ist sich sicher, der Versuch der Herzogin und des Herzogs von Sussex, „privat“ zu bleiben, habe das Verhältnis der royalen Brüder weiter belastet.

„Du kannst nicht ein Royal sein und den sechsten Platz der Thronfolge einnehmen und eine Privatperson sein. Ich denke, dass es William ein wenig stören könnte, weil er die Art und Weise, wie Harry und Meghan Dinge tun, als schädlich für das Geschäft der Monarchie als Ganzes ansieht“, erklärte Seward der britischen Zeitung.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter